Polimentvergoldung

Die Polimentvergoldung ist die edelste, zugleich aber auch handwerklich anspruchvollste aller Blattvergoldungstechniken.

Der Name bezeichnet das Charakteristikum dieser Technik, das sogenannte Poliment, eine besonders aufbereitete Tonerde, die dem Blattgold als unmittelbare Unterlage dient. Diese Schicht und die darunterliegende Kreidegrundierung bilden zusammen den Untergrund, der das Polieren mit einem Achat auf Hochglanz ermöglicht.

Da die unter dem Gold liegenden Schichten feuchtigkeitsempfindlich sind eignet sich diese Art der Vergoldung nur für den Innenbereich und hier findet sie zumeist Anwendung auf Rahmen, Plastiken und Einrichtungsgegenständen.